Zukunft der Fahrradstadt



Experten sind sich weltweit einig, dass die Verkehrsproblematik in urbanen Räumen nur mit dem Einsatz von Fahrrädern zu lösen ist. Münster als Fahrradhauptstadt Deutschlands bietet da gute Ansätze. Doch der Blick ins Ausland, so nach Amsterdam oder Kopenhagen, macht deutlich, dass wir uns nicht ausruhen dürfen Wir diskutieren über konkrete Maßnahmen und die Frage, welchen Stellenwert die unterschiedlichen Verkehrsmittel in Zukunft haben bzw. eingeräumt bekommen.

In diesem Workshop hat Dr. Norbert Allnoch, Direktor des Internationalen Wirtschaftsforums für Regenerative Energien (IWR) vorgetragen. Die Präsentation von Dr. Allnoch finden Sie hier.

Bildergalerie zum Workshop.

Folgende Beispiele und Anregungen wurden von den Workshopteilnehmern gegeben:

  1. Trends: elektrisch, nutzen statt besitzen, digital verfügbar
  2. Ausbau einer zweiten Promenadentrasse als Erlebnisraum
  3. Stadtbahn, Pendel-Kurzzüge (z.B. MS-Nord, Gievenbeck)
  4. "Fahrradhauptstadt Münster" (Konkurrenznutzung mit Auto und Fußgängern; Raumdikussion)
  5. Mobilität innerhalb der Stadt Münster organisieren (Alltagsradler, Berufspendler, Sportler, Freizeit, Touristen)
  6. Investitionen in die Infrastruktur erforderlich (welcher Zeitraum, Finanzierung?)
  7. motorisierte Fahrräder (höhere Reichweite, unterschiedliche Geschwindigkeiten, Sicherheitsproblem)
  8. Fahrradmitnahme ÖPNV
  9. Fokus auf Fahrradverkehr löst Pendlerströme aus dem Umland nicht
  10. multimodales Arbeiten notwendig
  11. bedarfsgerecht planen
  12. Handlungsdruck, ÖPNV zu nutzen
  13. Ausbau Straßen ja, aber gleichzeitig im Bestand optimieren (Schnelligkeit)
  14. Kindern Sicherheit im Straßenverkehr beibringen
  15. Raum mulifunktional nutzen (zeitlich definieren, Busspuren zwischenzeitlich für andere Verkehrsteilnehmer freigeben)
  16. Flächengerechtigkeit in der Innenstadt schaffen
  17. Verursacherprinzip berücksichtigen
  18. andere Parkraumbewirtschaftung
  19. Rückbau von Radwegen, Radspuren auf der Straße
  20. breitere Radspuren
  21. Infrastruktur für E-Bikes
  22. Radverleihstationen an den Einfallstraßen schaffen

Inhaltsverzeichnis
Nach oben